2014 Das Jahr des fahlen Lichts …

Viel passiert. Manches so schnell, dass es an einem vorbei rauscht. Anderes so langsam, das man seine Ankunft kaum erwarten kann.

FahlesLicht

Mein erstes Soloalbum „Fahles Licht“ nimmt langsam Gestalt an. Einige Stücke sind fertig (naja, was man so als „fertig“ bezeichnet in einem kreativen Prozess), einige zeigen deutliche Formen, andere sind als Idee festgehalten, so dass sie im Strom der Zeit nicht verloren gehen.

Bei aller Unzufriedenheit über die langwierige Entstehung macht mir doch eines Mut: Was ich bisher geschaffen habe findet Anklang, und was noch im Entwicklungsprozess ist klingt vielversprechend. Am wichtigsten finde ich, dass ich, nach dem schon so lange anhaltenden Arbeiten an „Fahles Licht“, nichts verworfen musste, weil es den „test of time“ bestanden hat. Es hat für mich die Substanz, die Musik über die kurze Popularität eines Strohfeuer hinaus bestehen lässt.

Das motiviert mich weiter zu machen. Ich hoffe, Du hast Geduld mit mir …